YOGA & AYURVEDA – zwei Schwesterdisziplinen

Der ganzheitliche Ansatz für eine gesunde Lebensweise

YOGA (Sanskrit: Verbindung) fasziniert mich bereits seit 1999. Noch heute bin ich begeistert von der wundervollen Mischung aus den wohltuenden Körperübungen, Atemtechniken, Energie-Lenkungen sowie der Meditation. Yoga ist bereits 5000 Jahre alt und wichtiger denn je. 

Dieser ganzheitliche Ansatz hat mich nicht mehr losgelassen. Für mich ist diese vielschichtige, abwechslungsreiche Disziplin ein stetes Wunder. Dieser Weg war meine Rettung! Wie lange war ich auf dem Weg des Kampfes und habe nicht wahrgenommen, wie wenig das der Lösung dient. Yoga gibt mir die richtigen Sichtweisen und fördert sowohl mein Körper- als auch mein geistiges Bewusstsein täglich. 

Die Natur des Menschen und sein Umgang mit sich, sowie mit seiner Umwelt ist für mich ein Feld an unerschöpflichen Rätsel und zugleich so offensichtlich.  Nach und nach öffneten sich mir im laufe des Studiums Türen, die mich klarer sehen und hinter die Leinwand blicken ließen. 

Somit ist für mich die Prävention die Lösung schlecht hin. Auch wenn bereits Einiges im Argen liegt, lässt sich immer noch ein Weg in die gesündere Richtung einschlagen. Ich durfte und darf zusehen, wie sich Menschen ihre Gesundheit ruinieren und ich sehe auch, wie es viele so derart mit der Gesundheit übertreiben, dass keine Luft mehr für den Genuss des Lebens, die Langsamkeit und Muße übrig bleibt. Sehr schade! Denn ob wir das Glück von mehreren Leben haben, weiß tatsächlich niemand. Auch wenn ich selbst die Vorstellung und die Philosophie der nächsten Leben sehr mag. Doch mit welchem Karma soll es dann weiter gehen? Das liegt dann wieder ganz in deiner Hand. Und täglich grüßt das Murmeltier…

Eine Schwesterdisziplin namens AYURVEDA war schon immer ein leiser Begleiter während meines Yoga Weges. Doch nie bin ich richtig tief eingestiegen, da es doch immer wieder bzgl. der Umsetzung recht kompliziert aussah. Bis ich dann 2018 auf eine Ausbildung gestoßen bin, die YOGA und AYURVEDA als Präventionsmaßnahme in sehr sympathischer Art einte. Mein Herz war sofort Feuer und Flamme. Das war das i-Tüpfelchen zum Yoga, das Puzzle-Teil, das mir noch fehlte. Und genauso weiß ich jetzt schon, das dieser Weg, genauso wie Yoga, mich ewig begleiten wird. Denn das Wissen ist unheimlich wertvoll und ebenso eine große Bereicherung auf allen Ebenen.

Ayurveda ist das Wissen vom langen Leben und eine ganzheitliche Gesundheitslehre aus Indien. Eines der wesentlichen Konzepte besteht darin, dass das Universum aus fünf grundlegenden Elementen besteht: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther (oder Raum). Sowie im Makrokosmos bestehen diese Energien auch in unserem Mikrokosmos, in den Jahreszeiten und dem Tagesverlauf. Daraus sind die Doshas (Bioenergien) entstanden.

Vata = Luft + Äther

Pitta = Feuer + Wasser

Kapha = Erde + Wasser

Was diese Bioenergien mit uns machen, werde ich immer wieder mal in diesem Blog berichten. 

Zu meinen Gaben gehört die Beobachtung und das Zuhören. Mir fiel es schon immer schwer, ruhig zu bleiben, wenn es für mich ganz klar war, wenn etwas “schief” läuft. Vor allem in Bezug auf die ganzheitliche Gesundheit. Das mag sich aus familiären Gründen so ergeben haben. Doch heute dränge ich mein Wissen niemandem mehr auf. Es sei denn, die Person ist wirklich interessiert. 

Wenn du also noch nicht so ganz zufrieden mit deinem Lifestyle bist, deine Gesundheit auf  die nächste Stufe bzw. generell mal auf Vordermann bringen willst, dann lass dich ebenso von Yoga und Ayurveda begeistern. In kleinen Schritten zum Lösung orientierten Ergebnis im Einzelcoaching!

“Bleib dran – und Klarheit wird kommen! 

Bleib dran – und Erleichterung wird kommen! 

Bleib dran – und Erfolg wird sich einstellen!” 

Yogi Bhajan

 

Namasté und Kopf hoch! 

Nicole

 

 

Navigation