AGB

YOGA aktiv – Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um rechtzeitige Anmeldung zu den Kursen, Workshops, Fortbildungen und Reisen gebeten.

1. Leistungsgegenstand

Ich verpflichte mich, die Teilnehmer im Rahmen der vereinbarten Zeiten zu unterrichten. Bei Krankheit oder Sonderausfällen sorge ich für einen Lehrer-Ersatz bzw. einen entsprechenden Ausgleich. Die Zahlungsbedingung bleibt hiervon unberührt.

2. Haftung

Ich bitte um Verständnis, dass ich jegliche Haftung ausschließe. Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sein Handeln und seine Erfahrungen. Auch wenn ich auf Fehlhaltungen während des Unterrichts hinweise, ersetzt dies keine ärztliche Beratung oder Behandlung. Der Teilnehmer verpflichtet sich mit der Anmeldung mir relevante Krankheiten vorab zu informieren bzw. mit mir und / oder einem Arzt die Gegebenheit auf „Yogatauglichkeit“ zu prüfen.
Für mitgebrachte Wertgegenstände übernehme ich keine Haftung.

3. Versäumte Stunden

Sollte jemand spontan eine Stunde versäumen, bitte ich um kurze Nachricht. Solche Stunden werden nicht verrechnet. Nach Absprache besteht die Möglichkeit in einem anderen Kurs eine versäumte Stunde innerhalb des Kurszyklus (acht Wochen) nachzuholen. Danach verfällt diese Möglichkeit.

4. 10er Karte

Die 10er Karte ist von der 1. Nutzung an 3 Monate gültig. Bezahlung erfolgt im Voraus oder am ersten Tag der Nutzung. Eine Ratenzahlung ist ausgeschlossen.
Für nicht genutzte Einheiten besteht kein Anspruch auf Rückvergütung. Die 10er Karte ist personengebunden und nur im Fall von Krankheit oder Sonderfällen nach Absprache auf Dritte übertragbar. Eine Auszahlung ist nicht möglich.
Da die Abendkurse für fest gebuchte und regelmäßige Teilnehmer voll werden können, bitte vor einem spontanen Besuch mir eine Nachricht zukommen lassen.

5. Yogakurse/ Workshops / Yoga-Reisen / Fortbildungen

Die Anmeldung ist verpflichtend. Bei einer spontanen Absage bitte ich darum, für eine Ersatzperson zu sorgen oder der Preis wird wie unten angegeben angerechnet, um den Verlust der Platzreservierung auszugleichen. Nur im Fall von weiteren Anfragen eines ausgebuchten Kurses, entstehen durch das „Nachrutschen“ keine Kosten.

  • bis 1 Monat vor Beginn: 25% der Teilnahmegebühr
  • bis 1 Woche vor Beginn: 50% der Teilnahmegebühr
  • weniger als 1 Woche vor Beginn: 100% der Teilnahmegebühr

6. Feiertage / Ferien

Yogastunden an Feiertagen bzw. in den Ferien finden statt, wenn nicht anders bekanntgegeben.

Stand: Mai 2016

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

The european commission provides a platform for online dispute resolution (OS) which is accessible at https://ec.europa.eu/consumers/odr. We are not obliged nor willing to participate in dispute settlement proceedings before a consumer arbitration board.

Navigation